Über mich

Portrait von Udo Hagedorn

Ich bin bildender Künstler und habe langjährige ergotherapeutische Erfahrung durch die Arbeit in der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus Berlin. Ich habe mich als Künstler und Therapeut intensiv mit soziogrammatischen Systemen und der individuellen grafischen Verortung von ausgewählten Themen befasst. Aus dieser Expertise ist die Passion entstanden, neue strukturierte Visualisierungen zu entwickeln.

»Sieben schlaue Köpfe« ist eine von mir entwickelte systemische Visualisierung, die in den Bereichen Coaching, Therapie und der Sozialen Arbeit eingesetzt wird. Durch das Erstellen eines Bildes in Papierform und einem begleitenden Assessmentbogen kann diese Methode als Strukturierung für Sozialanamnesen oder zur Themenfindung in Erstgesprächen standardmäßig eingesetzt werden.

Ich gebe Einführungsworkshops in diese Methode. Es gibt weitere Visualisierungselemente, die ich in Teambildungs- und Gesundheitskontexten anwende.

Zeitschriftenveröffentlichungen

Brandt B., Hagedorn U. (2016). Sieben schlaue Köpfe – Stempeln im Erstgespräch. Naturheilkunde Journal, 08, Mediengruppe Oberfranken
Scharp H., Hagedorn U. (2015). Der gute Gastgeber.ergopraxis, 06, Thieme Verlag: Stuttgart
Brandt B., Hagedorn U., (2014). Visualisierungsmethode – Stempeln mit Köpfchen.ergopraxis, 11, Thieme Verlag: Stuttgart

Buchveröffentlichungen

Mondaugen K., Hagedorn U. (2013). Eiswüste und Asphaltblut: Ein Text-Bild-Experiment. Taschenbuch, Oktober, Leipziger Literaturverlag: Leipzig
Hagedorn U. (2010). Notizen zur Wahrnehmung – Grafik und assoziative Poesie, Oktober, epubli-Verlag