News

V. Kongress in der Uniklinik Eppendorf in Hamburg für mentale Gesundheit in Russland und Deutschland

Zuerst sprach ich über Prävention psychischer Störungen im Fach Gerontopsychiatrie. Mit Folien, die ich mit der Methode der „Sieben schlauen Köpfe“ erstellte, visualisierte ich ich die Änderungen des sozialen Netzwerkes im Leben der älteren Patienten. Dann sensibilisierte ich für einschneidende Lebensveränderungen, um die Wirksamkeit präventiver Maßnahmen zu verdeutlichen. Im zweiten Teil sprach Frau Doktor Zashirinskaia über ihre Arbeit in der russischen Traumatherapie und den Einsatz der „Sieben schlauen Köpfe“ in der Stabilisierungsphase.

V. Kongress in der Uniklinik Eppendorf in Hamburg für mentale Gesundheit in Russland und Deutschland